ANDREAS HERZOG

Die Dimension, die College-Sport in den USA über die Jahre angenommen hat, ist, wenn man nicht vor Ort war, unvorstellbar. Die Universitäten bieten alles, was ein ehrgeiziger Sportler braucht, um sich akademisch und sportlich weiterzubilden. Angefangen von kleinsten Dingen, wie zum Beispiel: Integrierung der neuen Studenten “Freshmen” in das Uni-Leben, bis hin zur Organisation von Wettkämpfen mit bis zu 100.000 Zuschauern. Die Idee der Jungs von Students Go West, das Projekt vom Studium in den USA in Verbindung mit Sport, ist spitze.

image2

SARAH ZADRAZIL

Die Zeit an der East Tennessee State University war für mich persönlich eine unglaublich schöne. Neben den tollen Erfahrungen im Sport konnte ich auch Abseits des Fußballplatzes fantastische Dinge erleben. Das College war für mich nicht nur ein Sprungbrett in die deutsche Bundesliga und in das österreichische Nationalteam sondern auch eine Möglichkeit mich persönlich weiterzuentwickeln. Ich würde so eine Chance sofort nochmal nutzen und bin einfach nur froh, dass ich damals den Schritt in die USA gewagt habe. Persönlich werde ich meine Zeit in den Vereinigten Staaten sicherlich nie vergessen.

PETER HACKMAIR

Ich habe mehrere Fußballcamps in den USA geleitet und dadurch die ein oder andere Universität gesehen. Ich bin generell ein Fan vom amerikanischen Universitätssystem, welches Sport intensiv in den Alltag der Studenten integriert. Nicht nur die Athleten profitieren vom Engagement der Universitäten, auch die regulären Studenten sind ständig von Sport umgeben, was in weiterer Folge zu einem gesunden Klima am Campus der Universitäten beiträgt. Durch ein Studium in den USA kannst du aber nicht nur von dieser wunderbaren Verschmelzung von Sport und Bildung profitieren, sondern auch eine geile Erfahrung im Ausland machen, dein Englisch verbessern, eine andere Kultur kennenlernen und vieles mehr…

image1
FRANTA

WALTER FRANTA

Durch meine Aufenthalte bei Trainerseminaren der NSCAA in den USA habe ich das Collegesport-System kennengelernt. Ich war fasziniert von den Einrrichtungen die Universitäten den Sportlern bieten. Die Unis ermöglichen alles von Unterwasserlaufbänden bis Auswärtsspiele in die größten Städte der USA. Dies wirkt sich natürlich positiv auf das Niveau welches bei Frauenfußballteams der Universitäten an den Tag gelegt wird aus. Im Nationalteam haben wir zum Beispiel auch ein paar Mädels, die den Schritt in die USA gewagt haben und enorm davon profitierten. Zusammenfassend kann ich einfach guten Gewissens sagen, dass die Idee vom Studium verbunden mit Leistungssport sensationell und aufjedenfall eine Überlegung nach der Matura wert ist.

MEINUNGEN SPORTLER

Personal Information

 

Name Fabio Rumpler
Birth date 07.12.1995  mm/dd/yyyy
Height 173cm / 5.7 feet
Weight 66kg / 150 pounds

 

Athletic information

Position Winger left/right
Secondary Position center offensive mid
Club Sc Marchfeld Mannsdorf
Current League Regionalliga Ost (highest amateur league in Austria) (3rd division in total)
Highest League played Austrian Youth Bundesliga U18
Personal strength 1 on 1 situation, phenomenal striking, freekicks
Role in the Team leader (knows when it’s time for fun and when it’s time to work hard)

 

Link: http://www.transfermarkt.at/fabio-rumpler/profil/spieler/218357

Greatest Successes:

 

Academic information:

Graduation date: 2017

GPA: 3.3

Available in: Fall 2018

Potential Major: Business

Management

 

Videolink:

https://www.youtube.com/watch?v=oI9misbRScc&t=95s